Remarketing-Strategie

Bevor Sie mit Remarketing loslegen, müssen Sie festlegen, was und wen Sie tatsächlich in Ihren Listen erfassen wollen. Eine gute Remarketing-Strategie ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Kampagne. Daher sollen einige Ideen für sinnvolle Zielgruppen vorgestellt werden.

Remarketing-Strategie: Alle Besucher

Die einfachste Möglichkeit besteht darin, alle Besucher Ihrer Site als Gruppe zu definieren. Sollte sich der Traffic auf Ihrer Site in Grenzen halten, ist dies möglicherweise die einzige Variante, bei der die erforderliche Mindest-Useranzahl zusammenkommt. Doch auch für Branding- und Awareness-Kampagnen kann dies eine sinnvolle Zielgruppe sein.

Remarketing-Strategie: Kaufzyklus

Erlauben es Ihre Besucherzahlen, so bietet sich insbesondere eine Strategie entlang des Kaufzyklus an. Sie haben eine mögliche Unterteilung am Beispiel des Sportartikel-Shop gesehen: User, die lediglich auf Übersichtsseiten waren, User, die im Checkout-Prozess abgebrochen haben, und schließlich Käufer. Hier ist natürlich eine noch feinere Segmentierung möglich. Hierbei ist zu beachten, dass Sie über unsere Kampagne nicht nur die passende Botschaft ausspielen können. Auch sind Ihnen User normalerweise mehr wert, je näher sie bereits an der Conversion sind. Dies können Sie über den maximalen CPC oder CPM berücksichtigen und steuern.

Remarketing-Strategie: Produkte/Produktgruppen/Sortimentsbereiche

Umfasst Ihr Webauftritt mehrere getrennte Themenbereiche, so können Sie die Zielgruppen entlang dieser Einteilung definieren. Im Falle des Sportartikel-Shops können dies Sortimentsbereiche wie Golf, Fußball und Radfahren sein.

Remarketing-Strategie: Marken

Auch eine Erfassung nach Marken-Interessen ist sinnvoll – beispielsweise in Branchen, wo eine hohe Markentreue der Käufer herrscht. Insbesondere müssen Sie darauf achten, eine vernünftige Mitgliedschaftsdauer zu definieren. So sollten Sie beispielsweise berücksichtigen, ob ein User Ihre Seiten aufgrund eines aktuellen Kaufwunsches oder aufgrund eines grundsätzlichen Interesses an einer bestimmten Marke oder Kategorie besucht. Für Letztere können Sie deutlich längere Mitgliedschaftsdauern einstellen.

Remarketing-Strategie: Services auf Ihrer Site

Nicht nur der Kauf ist eine interessante Handlung auf Ihrer Site. Auch mit Zielgruppen wie Testzugänge, Newsletter-Abonnenten oder Besucher von Informationsseiten können Sie sinnvoll arbeiten. Wie bei Ihrer »normalen« AdWords-Kampagnen gilt auch beim Erstellen von Zielgruppen: Je genauer Sie die Anzeigen-Botschaft auf den User individualisieren können, umso erfolgversprechender sollte unsere Remarketing-Kampagne werden. Bei aller Segmentierfreude muss sich der Aufwand allerdings lohnen. Daher definieren Sie nur Gruppen, die eine genügend große Anzahl an Mitgliedern erreichen werden. Mit Webanalyse-Tools können Sie zum Beispiel recht einfach die meistbesuchten Seiten Ihres Webauftritts herausfinden.

>> Weiter mit: Remarketing auf Grundlage anderer Kampagnen

<< Zurück zu: Was ist Remarketing

Interesse an einem (neuen) Job im Online Marketing?

Hier findest du unsere aktuell offenen Stellen:

» Online Marketing EinsteigerIn   » SpezialistIn für Suchmaschinenwerbung